Das zyklische Erneuerungsfest

Das zyklische Erneuerungsfest

 

Das Hauptthema der altägyptischen Texte ist die zyklische Natur des Universums und der ständige Bedarf nach Erneuerung dieser Zyklen mittels genau darauf zugeschnittener Festivitäten. Die Ägypter betrachteten/betrachten diese Festivitäten als Teil der menschlichen Existenz, die den Lebensrhythmus der Gemeinschaft und des Individuums ausmachen. Dieser Rhythmus stammt von der Ordnung des komischen Lebens.

Die Erneuerung und Verjüngung des Lebens des Kosmos, der Gemeinschaft und des Individuums wird durch Riten beeinflusst. Diese Riten hatten/haben die Macht, die Verjüngung und Wiedergeburt des göttlichen Lebens zu bewirken. Das Versäumnis, die Festivals am entsprechenden Datum oder der korrekten Uhrzeit zu halten, konnten durchaus individuelle oder kollektive Schuld/Strafe auslösen. Daher kam den ägyptischen Festivals die Funktion des Inkraftsetzens kosmologischer (religiöser) Erneuerungen zu. Die meisten Ägypter erwarten nicht nur einen Segen als Folge ihrer Teilnahme, sondern sie fürchten auch, dass ihnen beim Fernbleiben ein Unglück zustoßen würde.

Das Ziel der ägyptischen Feste war (und ist es noch) die Verjüngung und Erneuerung der kosmischen Energien. Während der zahlreichen altägyptischen religiösen Feste kehren die Teilnehmer zur archetypischen Wahrheit ihres kosmischen Bewusstseins zurück – wie oben so unten und wie unten so oben. Jedes heilige Fest realisiert den archetypischen Heiligen Zyklus.

Diese heiligen Zyklen sind ein Teil des Kalenders geworden. Um genauer zu sein, diente der Kalender als Indikator dafür, wann die kosmologischen Kräfte (Neteru/Götter) sich manifestierten und für ihre Erneuerungszyklen. Alle frühen griechischen und römischen Schriftsteller bestätigten diese alte ägyptische Tradition, wie Plutarch, in seiner Moralia Vol. V (377,65):

.„ … Sie (die Ägypter) assoziieren theologische Konzepte mit den saisonalen Veränderungen in ihrer Umgebung oder mit dem Wachstum der Pflanzen und Aussaatzeiten und dem Pflügen …”

Alle Elemente und Regeln für die Abhaltung der altägyptischen Festivals sind mit organisierten und detaillierten Abläufen exakt auf die heutigen Feste anwendbar.

Die Baladi-Ägypter betrachten die Feste und ihre Rituale weiterhin als den Höhepunkt ihrer religiösen Praktiken, die für die Ordnung und Harmonie des Kosmos – und damit für das Wohlergehen jedes Einzelnen – wesentlich sind.

 

[Ein Auszug aus dem Buch “Ägyptische Mystiker : Sucher des Weges” von Moustafa Gadalla]

Mystics German

Buchinhalt auf https://egypt-tehuti.org/product/agyptische-mystiker-sucher-des-weges/

—————————————————————————————————————–

Bücher kaufen:

A – Taschenbücher sind jeweils auf Amazon erhältlich.
—–
B – Hörbücher sind weltweit überall erhältlich.
—–
C – Das PDF-Format ist erhältlich auf …
i- Unserer Internetseite
ii- Google Books und Google Play
—–
D – Das Mobi-Format ist erhältlich auf …
i- Unserer Internetseite
ii- Amazon
—–
E – Das EPUB-Format ist erhältlich auf …
i- Unserer Internetseite
ii- Google Books und Google Play
iii- iBooks, Kobo, B&N (Nook) und Smashwords.com